Dagmar Langeneck. Geboren bin ich am 22.11.1961 in Tübingen und war das 3. Mädchen in der Familie. Meine Kindheit war geprägt von unserer Hühnerfarm in Unterhausen, am Fuße des Schloss Lichtensteins. Ich war stets mit unseren Tieren am Heilen helfen und war eine enorme Leseratte. Entsprechend zu meinem Geburtshoroskop, das zahlreiche Planeten im Haus 9, Horizonterweiterung und Erkenntnisse vertritt, so stellt sich auch mein berufliches Leben dar. Ständige Weiterentwicklung!

Im familiären und privaten Bereich war es weniger erfolgreich. Meine Eltern haben mich als schwierigen Skorpion bezeichnet, aber da war etwas, das nicht stimmig war. Heute weiss ich, dass ich durch meinen Aszendenten Wassermann einen anderen ersten Eindruck erwecke. Was man als Erstes von mir wahrnimmt, ist:

"Schräg, schrill und anders". Im Inneren bin ich der wissberige, tiefforschende Skorpion. Jedoch im Außen stets anders,als andere, auftretend. So gab es zu Hause entsprechend sehr,sehr viele Schwierigkeiten, da meinen Eltern mein Geburtshoroskop leider nicht bekannt war.  Ich fühlte mich stets missverstanden und ungeliebt.

Durch meinen Wissenhunger hatte ich entsprechend gute Schulnoten und bin dann  auf das Friedrich List Gymnasium nach Reutlingen geschickt worden.

Da kam mein Stil: "schräg, schrill und anders"- weniger gut bei den Lehrern an. Vor allem, als ich die Oberstufe erreicht hatte, war  es für mich nicht mehr auszuhalten. Ich hatte ein anderes Verhalten, als die meisten meiner Mitschüler, vor allem konnte ich als Skorpion, der die absolute Gerechtigkeit liebt, den Mund gegenüber den Lehrern nicht halten. Was einem als Schüler nicht gerade förderlich bekommt. Also habe ich gemäß meinem Planeten Uranus, den Revolutionär  groß werden lassen. Ich habe mich dann klar entschieden, ich gehe jetzt. So bin ich zwar ohne Abitur, aber das hat sich später als richtig erwiesen, da das Gymnasium meine Talente nicht zu handhaben wusste. 

Nichts tun war aber auch nicht befriedigend. Ich beschloss, bei meiner Mutter auszuziehen und fand mein neues Leben in Wohngemeinschaften, mit Bewohnern, die meist älter waren als ich. So konnte ich meinem Wissendurst, ohne emotionale Einschränkungen von Seiten meiner Mutter, freien Lauf lassen. 

So fing es an, dass ich immer wieder eine Ausbildung gemacht habe. Kaum war die eine Prüfung geschafft,habe ich mir  die Perfektion zu den Ausbildungsinhalten erarbeitet. Dann überlegte ich, welche Ausbildung mich noch weiterbringen könnte. Stets im Bereich Heilen helfen.

Ich darf meine Mischung aufzählen.

  • Sport- und Gymnastiklehrerin
  • Physiotherapeutin
  • Schüßlersalzefachberaterin
  • Fachfußpflege
  • Kosmetikerin
  • Sektoraler Heilpraktiker
  • Kinesiologische Ausbildung Kairosmethode
  • Astologieausbildung

Nun bin ich 61 Jahre alt und fast 40 Jahre selbstständig als Therapeutin.

Beruflich gab es bei mir stets nur Erfolge, ich lebe meinen Traum mit Horizonterweiterung und immer neuen Erkenntnissen.

Privat kann auch ich über viele Jahre der Qual berichten, bis ich gesundheitlich an der Wand stand. Dann ist mir die Astrologie begegnet und ich habe Hinweise bekommen, welche Fähigkeiten ich tatsächlich habe, wie ich die Werkzeuge einsetzen könnte und wo die Planetenkonstellationen die Krankheiten ausgelöst hatten.

Dann habe ich eine Entscheidung getroffen. Ja ich habe den „Mut zum Glücklich sein!“ entwickelt, habe die „Planeten“ in die Hand genommen und sie mit der Vorderseite der Medaille eingesetzt. Ich habe die richtigen Werzeuge benutzt, die Stärke meiner Persönlichkeit erkannt. Mit der Heilung kam das tiefe Gefühl, nur noch Wohltat und Glück empfinden zu können. Die Vergangenheit verstehen zu können, verzeihen zu können und zu begreifen, dass ich vieles mit der falschen Brille betrachtet habe, auch meine Ehe.

So wurde ich endlich wieder glücklich. Die Herausforderungen, die auch mir das Leben immer wieder stellt, in Form von Krisen, meistere ich mit Hilfe meines Wissens um meine Fähigkeiten. Den Mond der Gefühle, den muss auch ich immer wieder mal in seinen Gefühlen ordnen. Aber es geht!

Kann ich Sie mit meinem Lebenslauf anstecken, dass es auch für Sie eine Lösung gibt und dass man alle Planeten auf der Vorderseite der Medaille leben kann.

Wer entscheidet das? Nur Sie alleine.

Bei Kindern können die Eltern viel gut machen! Denn wenn meine Eltern, mein Geburtshoroskop damals mit nach Hause bekommen hätten, wäre sehr vieles leichter gewesen, anders gekommen und ich hätte nicht gar so viele Streitereien mit meiner Mutter ausfechten müssen.

Wie wohl das Geburtshoroskop meiner Mutter ausgesehen hat? Wo sie nicht nach Ihren Fähigkeiten und Talenten hat leben dürfen und das auf mich projiziert hat? Über 30 Jahre habe ich dadurch mit den schwarzen Gedanken und Gefühlen hantiert. Wut, Hass, Zorn. Wir hätten uns das sparen können!

Heute erinnere ich mich nur noch an die guten Dinge und Fähigkeiten, die Sie mir beigebracht hat, wo Sie unterstützend gewirkt hat. Dass ich heute so wohlwollend denken und fühlen kann, habe ich der Horoskop Beratung zu verdanken, die mir zuteilgeworden ist.

Mein Dank gilt an dieser Stelle Ernst Albrecht Vöhringer, der mich nicht nur astrologisch beraten hat, sondern der mich auch in der Astrolgie ausgebildet hat.

Als Astrologiedolmetscherin kann ich nun heute wirken und durch meine langjährige Erfahrung als Therapeutin und sektor. Heilpraktikerin, habe ich Zugang zu den verschiedensten Therapieanwendungen. Eine davon ist sicher die Richtige für Sie!

nicht irgendwann jetzt